Das zeichnet uns aus

Das zeichnet unsere Ausbildung aus

 „Wir suchen uns die Guten raus und machen aus ihnen die Besten“

Kaum die Schule beendet, steht schon die nächste Entscheidung an: Ausbildung ja, aber wo und was? Komm nach Bayreuth zur AVS und mache deine Ausbildung oder dein duales Studium mit uns. Wir haben bei unseren Azubis nachgefragt, warum sie sich damals für eine Ausbildung bei der AVS entschieden haben und wie die Arbeit bei uns aussieht.

Du bist auf der Suche nach der passenden Ausbildung

AVS – was machen wir? Wir sind rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und sind der Spezialist für Kundengewinnung und -bindung für Handel, Tourismus und die Verlagsbranche. Das heißt: Wir unterstützen unsere Partner dabei, neue Kunden zu gewinnen und so zu überzeugen, dass sie bleiben.

Wir bilden dich dabei in verschiedenen Ausbildungsberufen  und einem dualen Studium aus. Dabei schnupperst du auch in Aufgabenbereiche unseres Schwesterunternehmens BSW. Der Vorteil für den Öffentlichen Dienst. BSW organisiert seinen Mitgliedern Einkaufsvorteile, so dass diese vor Ort und online vergünstigt shoppen können. Soviel zur Theorie, nun wollen wir dir einen Einblick geben, was du bei einer Ausbildung in der AVS lernst.

So überzeugst du uns

Sei authentisch, wir suchen nicht den besten Schauspieler, sondern junge Leute, die zu uns passen.

In einem ersten Schritt brauchen wir deine letzten Schulzeugnisse, einen aktuellen Lebenslauf sowie einen Steckbrief mit deinen Stärken, ersten Erfahrungen, deinen Hobbys, deinen Fertigkeiten und Zielen. Gefallen uns deine Bewerbungsunterlagen, laden wir dich zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch ein. Nina, Auszubildende Informatikkauffrau, erzählt: „Der Ablauf des Vorstellungsgespräches war sehr professionell – ich hatte hier bereits einen guten Eindruck von der AVS“

Du hast es geschafft, du hast eine Ausbildungsstelle bei der AVS bekommen

Wir binden unsere Azubis und dualen Studenten von Anfang an ein.

„Mein duales Studium zeichnet sich auch durch die gute Betreuung aus. Gerade in der Anfangszeit wurde mir der Einstieg dadurch so leicht wie möglich gestaltet“

– so unser dualer Student Alexander. Dazu trägt auch die Struktur eines mittelständischen Unternehmens bei.  Wir sind zwar groß genug, um anspruchsvolle Großprojekte erfolgreich zu meistern, aber auch klein genug, damit unsere Mitarbeiter nicht nur einen Teil darstellen, sondern ein Projekt von Anfang bis zur Fertigstellung miterleben.

„Ich wurde von Anfang an in das Tagesgeschäft integriert“, erzählt Nina. Unserem Azubi Alexander gefällt es, an den Projekten aktiv mitzuwirken. „Ich bekomme während meiner Ausbildung tiefe Einblicke in komplexe IT-Systeme. Dabei werde ich täglich vor neue Herausforderungen gestellt.“

Als Bürokauffrau in der IT und Softwareentwicklung

Unserem Ausbildungsteam ist es wichtig, dass die Azubis der AVS nicht nur stur in ihrem Ausbildungsberuf ausgebildet werden, sondern eine breite Ausbildung genießen, in der sie in verschiedene Fachabteilungen hineinschnuppern können. Das unterstreicht auch die Aussage von Magdalena:

„Ich habe interessante Dinge kennengelernt, die über eine klassische Ausbildung der Bürokauffrau hinausgehen. Während meiner Ausbildung habe ich so viel aus unterschiedlichen Themenbereichen gelernt wie nur möglich, da ich auch in der Softwareentwicklung oder beim IT-Projektmanagement hineingeschnuppert habe. So verstehe ich die Gesamtzusammenhänge im Unternehmen nun viel besser.“

Auch Maria hebt die Abwechslung hervor: „Die Entscheidung, meine Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement bei der AVS zu machen, bereue ich keine Minute.“

Und wie sind die Kollegen so?

Was gefällt euch an eurer Ausbildung? Die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen wurde im Gespräch mit den Azubis von allen hervorgehoben. Alle Mitarbeiter kennen die Chefs und die Chefs kennen alle Mitarbeiter. Dadurch arbeiten wir alle an gemeinsamen Projekten. Auch der Kontakt mit den anderen Azubis wird als sehr positiv beschrieben. Durch gemeinsame Aktivitäten und Projekte wird das Zusammengehörigkeitsgefühl noch gestärkt.

Verantwortung in eigenen Projekten

Verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen – das geben wir unseren Azubis von Anfang an mit, deswegen gibt es bei uns eigene Azubiprojekte. Was das heißt? Unsere Azubis kümmern sich von der Planung über die Konzeption bis zur Umsetzung um eigene Projekte – gemeinsam. Wir stellen dir in diesem Azubiblog diese Projekte genauer vor. Die Azubis lernen in den Projekten, Verantwortung zu übernehmen, wenden die Fähigkeiten aus ihrem jeweiligen Ausbildungsbereich an und erleben so eine Gemeinschaft. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass alle Azubis die Projekte als eine Besonderheit hervorgehoben haben. Darüber hinaus schnuppern die Azubis bei uns gleich richtige Arbeitsluft. Maria und Magdalena haben noch eine weitere Besonderheit erwähnt:

„Wir begleiten Kolleginnen und Kollegen bei Bedarf auf Dienstreisen, auf Messen oder nehmen an betriebsinternen Veranstaltungen, wie Kochkursen teil.“

Wir holen das Beste aus dir heraus

Bei uns werden die Azubis individuell betreut und gefördert. Deswegen wird die Dauer in den jeweiligen Fachabteilungen auf jeden Azubi angepasst. In regelmäßigen Azubitreffen können Probleme während der Ausbildung oder im Betrieb mit dem Ausbildungsteam besprochen werden. Zudem organisieren wir die Prüfungsvorbereitung für unsere Azubis und stellen Prüfungsunterlagen zur Verfügung. Vor den Abschlussprüfungen wird die Prüfungssituation schon einmal durchgespielt. Wir sind stolz darauf, dass unsere Azubis jedes Jahr zu den Besten ihres Abschlussjahrgangs gehören:

„Wir suchen uns die Guten raus und machen aus ihnen die Besten“

so Marco Nübling, Leiter des Human Ressource Managements.

Du hast deine Ausbildung geschafft. Und jetzt?

Wir bilden nicht einfach nur aus, um unsere Auszubildende danach in die Arbeitswelt in einem anderen Unternehmen zu entlassen. Deswegen sind die Übernahmechancen bei der AVS sehr hoch. Das schätzen auch unsere Azubis.

Und das bekommt ihr bei uns auch noch..

  • Freistellung für den Tag der schriftlichen Prüfung und den vorherigen Tag
  • Laptop auch zur privaten Nutzung, z.B. für die Berufsschule
  • Gleitzeit
  • 13. Monatsgehalt
  • Urlaubsgeld

Wir freuen uns auf dich!